Stadthaus M1, Freiburg Vauban

Um eine hohe städtebauliche und gestalterische Qualität an dieser Schlüsselstelle des Stadtteils sicherzustellen, führte die Freiburger Stadtbau einen Wettbewerb durch. Der Entwurf des Berliner Architekturbüros Barkow Leibinger zeigt zwei Baukörper, die durch ihre vier- bis fünfgeschossige Höhe und die Dachform unterschiedlich ausgeprägt sind. Die Gebäude für die Wohn- und Gewerbenutzungen sind lichtdurchflutet. Das Hotel ist als Kopfbau zur Merzhauser Straße ausgerichtet, die Wohnungen entstehen rückwärtig zur Vauban Allee. Info Point und WC-Anlage sind vom Paula Modersohn Platz aus zugänglich. Zwischen den beiden Gebäuden ist ein kleiner Platz, ein so genannter pocket park, vorgesehen. Der Entwurf vereint zeitgemäße technische Standards in Konstruktion, Fassade und thermischer Versorgung zu einem energetischen Gesamtkonzept.